24. Oktober / Lisboa

24. Oktober  / Lisboa

Wir hätten gestern Abend einfach nur noch einen Kilometer den Berg runter fahren sollen und wären im Pensao /Hospedaje/Hotel/ Rooms … Eldorado gelandet. Hier gibt es Unterkünfte ohne Ende, hinterher ist man halt immer klüger.

Im Tageslicht ist der düstere Hochhaus –Charakter, den die Stadt bei unserer Ankunft hinterlassen hat, wie weg geblasen. Den ganzen Tag laufen wir umher, durch die verwinkelten Gässchen, entdecken eine Sehenswürdigkeit nach der nächsten. Von den Hügeln hat man ein riesen Panorama über die Stadt, das ist eine Wucht! Besonders beeindruckt hat uns ein uralter eiserner Fahrstuhl von 1902, der mitten in einer der Gassen steht und weiter draußen die „Monsteiro dos Jeronimos“.

eiserner Fahrstuhl mitten in der Gasse

Unsere heute erstandenen Schätze sind eine neue Gaskartusche und ein Messer …

Die vielen, neu gewonnenen Eindrücke würden wir morgen gerne mit auf die Reise nehmen. Die Kleider sind gewaschen, der Hintern erholt, alles sieht gut aus für die Weiterfahrt – nur die Wetterprognose für morgen, die steht auf Gewitter und viel, viel Regen …

4 Gedanken zu “24. Oktober / Lisboa

  1. Wünsche euch, dass ihr noch unter dem Gewitter durch kommt. Hab gestern im Wetterbericht von „Unwettern“ gehört… Aber ihr lasst euch eh nicht klein kriegen und es ist nicht mehr weit nach Afrika :-).

  2. Freue mich ihr seit zielstrebig auf Kurs . Schade die Feier in Köln war genial . Super und geil….:-)). Werde regelmäßig euch jetzt verfolgen und Kultur aus Belgien und Deutschland zukommen lassen Was kriegst du zum Geburtstag ????

Schreibe einen Kommentar